Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


was_ist_biooffice

Was ist BioOffice

BioOffice ist eine speziell für die Erfassung biologischer Verbreitungsdaten entwickelte Softwarelösung. Das umfangreiche Datenmodell auf das BioOffice aufbaut, ermöglicht es sowohl räumliche Informationen als auch Sachinformationen zu integrieren. BioOffice ist Geographisches Informationssystem (GIS) und Datenbank in einem Produkt. Durch die Abbildung raumbezogener biologischer Daten in Karten werden diese nicht nur digital erfasst, sondern auch in einen neuen Kontext gestellt, komplexe räumliche Abfrage- und Berichtsmöglichkeiten werden geschaffen. Der Nutzwert der Daten wird gesteigert.

Datenbank und GIS

Im Gegensatz zu anderen Biologischen Erfassungs- und Inventarisierungsprogrammen kombiniert BioOffice eine umfassende Datenbank zur sachlich-inhaltlichen Dokumentation von Objekteigenschaften mit einem integrierten GIS-Modul zur Erfassung, Darstellung und Auswertung des räumlichen Bezugs dieser Objekte. BioOffice ist daher ein hervorragendes Hilfsmittel für die Verwaltung biologischer Sammlungen, von der Inventarisierung bis hin zur Abwicklung des Leihverkehrs. Darüber hinaus ist es aber auch ein einzigartiges Werkzeug zur Darstellung, Auswertung und Nutzbarmachung von raumbezogenen, biologischen Daten, z.B. für den Einsatz im Rahmen von Floren- und Faunenkartierungen. Zu den Anwendern von BioOffice zählen Museen, Universitäten, Behörden, technische Büros und Non-Profit-Organisationen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum.

Der Funktionsumfang von BioOffice

Datenbank Funktionen

BioOffice baut auf einem umfassenden relationalen Datenmodell auf. Die zentralen Einheiten dieses Datenmodells sind: Taxa, Objekte, Fundorte und Sammlungen. Darüber hinaus können in BioOffice Informationen zu Projekten, zu Literaturzitaten, Exkursionen und zu Kontaktpersonen erfasst und verwaltet werden. In der Lookup-Verwaltung werden alle Nachschlagewerte zentral dokumentiert und verwaltet.

Diagramm des Datenmodelles (fahren Sie über einen 'link' um den Start und das Ende besser zu sehen)

Ergonomische Benutzeroberfläche

Obwohl BioOffice die umfangreiche Funktionalität einer SQL Datenbank mit den Möglichkeiten eines Geographisch Informationssystems verbindet sind keine speziellen SQL oder GIS-Kenntnisse erforderlich um mit BioOffice zu arbeiten. Ein ansprechendes, ergonomisches User-Interface ermöglichen die einfache und rasche Datenerfassung und Abfrage. Fundorte können am Bildschirm mit der Maus verortet, Attribute gleichzeitig aus geographischen Datenschichten per Voreinstellung ohne weiteren Aufwand übernommen werden. Verbreitungskarten werden per Mausklick generiert. Komplexe Abfragen können auf einfache Art und Weise erstellt werden.

Konfigurierbare Formulare

BioOffice Formulare können exakt an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

  • Wählen sie aus der Vielzahl der vorhandenen Datenfelder jene aus, die für Ihre Daten relevant sind.
  • Vergeben sie eigenen Bezeichnungen für die angezeigten Feldnamen
  • Erstellen Sie für jeden Datenbestand ein eigens angepasstes Formular.
  • Speichern Sie Formular-Konfigurationen und geben Sie an andere BioOffice Anwender weiter.

Spezialfunktionen zu Taxonomie und Systematik

  • Taxonomie und Systematik: Erfassen sie Informationen von der Unterart bis zum Reich.
  • Taxa-Kataloge: Die Arbeit mit umfangreichen Artlisten kann sehr umständlich sein. BioOffice ermöglich es Ihnen deshalb Taxa in Form von Katalogen zusammenzufassen. In solchen Katalogen können beliebige Taxa (unabhängig von biologischen Systematiken) zusammengefasst werden. Für Kartierungsprojekte können so z.B. Listen der relevanten (in einem Gebiet erwarteten) Arten zusammengefasst werden. Die Verwendung derartiger Kataloge hilft mit die Dateneingabe zu vereinfachten und zu beschleunigen.
  • Synonymverwaltung: Für jedes Taxon können beliebig viele Synonyme erfasst werden. So können Sie Informationen über synonyme Bezeichnungen eines Taxons zentral verwalten. Bei Abfragen werden synonyme Taxonnamen automatisch berücksichtigt.
  • Ökologische Angaben zu jeder Art: Erfassen Sie grundlegende Informationen über ökologische Ansprüche und Beziehungen, sowie über die Verbreitung der erfassten Taxa.
  • Rote Listen: Verwaltung Sie Gefährdungsgrade der einzelnen Arten in Form von gebiets-oder projektbezogenen Katalogen mit den jeweils erforderlichen Codierungen und den dazupassenden Beschreibungen sowie Gefährdungsursachen.
  • Frei definierbare Kataloge für weitere Attribute und Eigenschaften der Taxa, z.B. Lebensräume, Bodentypen usw.
  • Multimedia Dateien: Für jedes Taxon können Fotos, Soundtracks, Videos oder auch Textdokumente verlinkt werden. So können Sie an einer zentralen Stelle alle relevanten Informationen erfassen.
  • Verbreitungskarten und Objektlisten auf Mausklick: Ausgehend vom Taxon-Explorer können Sie über ein mit der rechten Maustaste abrufbares Kontextmenü Verbreitungskarten und/oder Objektlisten für jedes Taxon abrufen.

Spezialfunktionen zur Fundort Verwaltung

  • Erfassung von Fundortskoordinaten als Punkt(TODO:, Linien- oder Flächen-Objekte.)
  • Verortung: Eingabe von Fundortskoordinaten über die Tastatur oder über Verortung auf der Karte.
  • Verwaltung der Fundorte in Katalogen: Zur übersichtlichen Verwaltung der Fundorte kann jeder Fundort einem Katalog zugeordnet werden.
  • Kombination von räumlichen und inhaltlichen Kriterien bei der Fundortssuche: Einfache Auswahl von Fundorten über Formularfilter in Kombination mit räumlichen Einschränkungen über die Karte.
  • Einfacher Export von Fundorten in das ESRI-Shapefile-Format oder Google KML.
  • Einfache Anzeige aller Objektdatensätze zu einem Fundort über das Kontextmenü ausgehend von Fundortlisten oder Karten.

Objektdaten verwalten

  • Verwalten sie zentral Informationen über Belege, Beobachtungen, Präparate, Sammlungsvorgang, Aufbewahrung und einer Vielzahl von weiteren Attributen.
  • Multimedia Dateien: Zu jedem Objekt können Fotos, Soundtracks, Videos oder auch Textdokumente verlinkt werden. So können Sie an einer zentralen Stelle alle relevanten Informationen zu einem Objekt erfassen.
  • Inventarnummern in verschiedenen Formaten (können automatisch auf ihre Konsistenz überprüft werden, bzw. die nächste verfügbare Nummer abgerufen werden.

GIS-Modul

TODO

Abfrage-Manager

TODO

Datenaustausch

TODO

Die BioOffice Webseite

Aktuelle Informationen rund um BioOffice, Updates, Ressourcen finden sie unter www.biooffice.at

was_ist_biooffice.txt · Zuletzt geändert: 2016/05/31 08:33 von lumo